Kunsthaus Klosters: Artist in Residence

Von Mitte Juli bis Ende August arbeite ich in Klosters. Mein Projekt «Zugewandert» wurde von der Jury für die Kulturagenda rund um «800 Jahre Klosters» ausgewählt. 

Mit «Zugewandert» erzähle ich in Porträts, was sich verändert: Vor 800 Jahren sind Walser Familien aufgebrochen; von Davos über den Wolfgang in den Talkessel von Klosters. «Kolonisten» nannten die ersten Dokumente diese Zuwanderer, die mit ihrem Fleiss den Feudalherren genug Nutzen brachten, um ihnen Niederlassung zu gewähren. Als «Zuzüger» wird man heute erfasst, wenn man sich entschliesst, nach Klosters aufzubrechen und sich dort niederzulassen. Zwei Figuren und ihre Geschichten verbinden Vergangenheit mit Gegenwart.

Ich bin als Artist in Residence vom 18. Juli bis 2. September in Klosters. Mit mir sind Bettina Gugger und Kathrin Severin vor Ort. Gezeigt werden unsere Werke an der Midissage von Freitag, 26. August ab 17 Uhr in Klosters.

In meinen «Residenznotizen» sammle ich Eindrücke rund um meinen Aufenthalt – eine Art Tagebuch zwischen Sägen und Schreiben.

Im temporären Kunsthaus Klosters wird eine Ausstellung mit Werken zum Jubiläum gezeigt. Sie ist jeweils am Freitag 17-20 Uhr, Samstag und Sonntag 14-17 Uhr frei zugänglich. Wer mich in Klosters treffen will, bitte vorher melden. Denn ich kann unterwegs sein, das Haus ist nur zu den Ausstellungszeiten offen.

Im Rahmen von «800 Jahre Klosters – Walserstolz und Weltgeschichten» finden zahlreiche Aktionen statt. Laufend News vom Kunsthaus-Team hier; auf meine Einladungsliste hüpfen hier.

18.07.2022 - 02.09.2022

Jeweils am Freitag 17-20 Uhr, Samstag und Sonntag 14-17 Uhr

Kunsthaus Klosters