Mit den Jahreszeiten ins Atelier

Auf dem Weg zur Arbeit begrüsst mich ein Acker. Der Wandel vom winterlichen Brachland zum mannshohen Mais lässt mich staunen. 

Wenn ich an diesem Feld vorbei radle, das zwischen zwei Wäldern bis zum Horizont reicht, dann wundere ich mich. Darüber, dass jeden Frühling wieder etwas keimt. Dass ich bald im Schatten der Pflanzen stehe, dann durch die Schneestille einer Schwarzweiss-Landschaft stapfe. Dass dieses Zusammenspiel von Boden, Licht, Regen, Tieren, Menschen, Maschinen jeden Herbst zur Ernte führt.

Die Erde begegnet mir mit Geduld und Grosszügigkeit; beides kann ich dann auch im Atelier gebrauchen. Und mit Dankbarkeit zurück geben, weiter reichen, in mir finden.

Auf ins Atelier? Anfahrt, mein Velo-Weg ist braun markiert . Anfragen für Besuche unterstützt die Kontaktseite.

Auszeit im Winter, Aufbruch im Frühling, Wachsen im Sommer, Ernten im Herbst.